Nour Sokhon © IJ Biermann

30. Januar 2024 / 20:00

Villa Waldberta @ schwere reiter
Meyer Sokhon Bolte – HÖRWEGE

schwere reiter musik


Drei künstlerisch kreative Köpfe kommen hier zusammen: der aus Stockholm stammende, in Bern lebende Bassgitarrist Björn Meyer, weltweit unterwegs und u.a. bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Anouar Brahem und seinem bei ECM erschienenen Solo-Album; die multi-disziplinäre libanesische Elektronikerin Nour Sokhon, die durch ihre Auftritte beim Punkt Festival (Norwegen) und beim Huddersfield Festival (England) sowie in Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern auf sich aufmerksam machte; und der Bildende Künstler und Musikkritiker Henning Bolte aus Amsterdam, der zur Zeit als „Artist-In-Residence“ in der Villa Waldberta zu Gast ist. Henning Bolte manifestiert Gehörtes in eindrucksvollen Skizzen und Bilder, die eine rhythmisch lebendige und ganz persönliche Sprache sprechen.

Zusammen erforschen und begehen sie neue „Hörwege“, zwischen Drone-Dimensionen, kosmischen Klangzonen, menschlichen Alltagsechos in Feldaufnahmen und spontanem verbildlichendem Ausdruck.



Björn Meyer (sechssaitige, elektrische Bassgitarre), Nour Sokhon (Elektronik, Stimmen-Sampling, Perkussion, Objekte), Henning Bolte (projiziertes live-drawing)



In Kooperation mit dem Artist-In-Residence Programm in der Villa Waldberta / Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
[ Ticket kaufen ]   [ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.