Foto: Astrid Ackermann

12. November 2022 / 18:00
TrioCoriolis
KOLLEKTIVITÄTEN 2022–2024

schwere reiter musik

Das TrioCoriolis setzt in seiner aktuellen Konzertreihe auf Gemeinschaft und Vernetzung – auf Kollektivitäten eben. Dazu gehört das Nebeneinander ästhetisch unterschiedlicher Positionen in den Konzertprogrammen, die Erweiterung der eigenen Besetzung durch Interpreten wie Kai Wangler und Christoph Grund sowie die Kooperation mit Veranstaltern in Städten wie Wien oder Berlin. Und selbstverständlich wirkt das TrioCoriolis auch in München: Den Schwerpunkt dieses Doppelkonzerts bildet die Musik von Iris ter Schiphorst, deren Schaffen mitunter auch vom Hang zum kollaborativen Arbeiten geprägt ist und deren Transformationen – erst jüngst uraufgeführt – im Auftrag des Trios entstanden ist. In 2023 und 2024 wird das TrioCoriolis die Doppelkonzerte im schwere reiter fortsetzen und sich dann die Bühne mit dem Trio Catch teilen – damit etwas Drittes entstehen kann ...

18:00 Uhr:
Catherine Kontz: Die Regenmacher
Pierluigi Billone: Mani. Giacometti
Iris ter Schiphorst: Transformationen für Zuspiel und verstärktes Streichtrio

19:30 Uhr:
Iris ter Schiphorst im Gespräch
Moderation: Julian Kämper

20:30 Uhr:
Iris ter Schiphorst: Miniaturen für Cello und Akkordeon
Iris ter Schiphorst: Ballade für einen Bulldozer für Violine und Synthesizer/Sampler
Iris ter Schiphorst: Eden cinema II für präp. Klavier und CD-Player ad libitum
Iris ter Schiphorst: dislokationen-2 für Violine, Viola, Violoncello, Klavier und Sampler

Für weitere Informationen siehe [ triocoriolis.de ], [ www.iris-ter-schiphorst.de ] sowie [ www.christophgrund.de ]



TrioCoriolis: Thomas Hofer (Violine), Klaus-Peter Werani (Viola), Hanno Simons (Violoncello), Christoph Grund (Klavier, Synthesizer, Sampler), Kai Wangler (Akkordeon), Julian Kämper (Moderation) / Klangregie: Niklas Werani


"Transformationen" von Iris ter Schiphorst ist ein Kompositionsauftrag des TrioCoriolis finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung / Gefördet duch Musikfonds, BMK, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, GEMA Stiftung, Bezirk Oberbayern


Kartenpreis: 20 € / erm. 12 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.