Foto: Harald Bickel

08. November 2022 / 20:00
Ensemble Horizonte
Chaos + Stille

schwere reiter musik

In "Chaos + Stille" vereinen sich zeitgenössische Musik und künstlerischer Film zu einer transzendentalen Komposition über die kollektive Sehnsucht nach Stille. Ziel ist die Synthese aus einem Konzert, das filmisch fragmentiert wird und einem Film, der vom Entstehen der Musik handelt. Im Konzert werden die spielenden Musiker:innen simultan auf Leinwände projiziert, die in ihrer kreisförmigen Anordnung einen Innenraum ergeben, in dem die Zuhörer Platz finden. Der "Raum der Stille" wird von allen Seiten mit Musik erfüllt. Die Projektionen bestehen aus übereinander gelagerten Bildebenen. Aufnahmen, die das Ensemble beim Spielen portraitieren, mischen sich mit poetischen Alltagsbeobachtungen. Großstädtische Bildfragmente der Geschwindigkeit und des Lärms werden in Kontrast gesetzt zu Portraits von wartenden, versunkenen, träumenden Menschen. Dabei korrespondiert der visuelle Rhythmus mit der Komposition und die Melodie der Bilder verschmilzt mit dem Klang der Musik.

Weitere Informationen siehe [ www.ensemblehorizonte.de ]



Dante Montoya (Flöte), Udo Grimm (Klarinette), Kathrin Isabelle Klein (Klavier), Alejandro Sarregui (Schlagwerk), Helene Schütz (Harfe), Milena Schuster, Johanneke Haverkate (Violine), Yannick Hettich (Viola), Yiyang Zhao (Cello), Jörg-Peter Mitmann (Leitung, Oboe) / Videoprojektionen: Tina Griffith


Gefördert durch die Aventis foundation


Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.