Foto: S. Hart

28. September 2022 / 19:00
Susanne Schütte-Steinig
Bis hierhin oder weiter? 3.1

schwere reiter theater

"Ich kann dir körperlich ganz nah sein und gleichzeitig ganz weit weg, aber ich kann auch räumlich ganz weit weg sein und dir gleichzeitig ganz nah?"

Ist Nähe eine Illusion? Wen lasse ich nahe ran, wen halte ich auf Abstand? Wie kommuniziere ich? Das Performanceprojekt "Bis hierhin oder weiter?" von Susanne Schütte-Steinig steht in einer Reihe von Experimenten zu Nähe und Distanz im öffentlichen Raum. Es involviert Passant:innen und macht das Spannungsfeld von Nähe und Distanz physisch erfahrbar. Die sich ergebenden Begegnungen verfremden alltägliche Situationen. Neue Möglichkeiten der Begegnung auf persönlicher und kollektiver Ebene entstehen. Speziell entwickelte Helmskulpturen bieten hierbei Schutz, verstärken und verändern die Wahrnehmung und die Bewegung.
Dieses Performance-Experiment findet während des Einlasses zur Veranstaltung "commonnorm" von TachoTinta statt.



Konzept: Susanne Schütte-Steinig


Mit freundlicher Unterstützung: NATIONALES PERFORMANCE NETZ STEPPING OUT, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz


Auf Deutsch/Englisch / Foyer + Vorplatz des schwere reiter
Eintritt frei / keine Anmeldung erforderlich


[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.