Foto: Linus Schuierer

18. Juni 2022 / 16:00 / studio
Lena Grossmann
MIMETIC BODIES – open studio

schwere reiter

Residenzgast Lena Grossmann präsentiert in diesem Open Studio den aktuellen Arbeitsstand ihres interdisziplinären Projekts, das sich mit unserem Körpersprachvermögen, unserem alltäglichen Umgang mit körperlichen Gesten, Lesarten von anderen Körpern und ihren Beziehungen zueinander befasst.

Gemeinsam mit ihrem Team untersucht sie mimetische Bewegungsstrategien und körperliche Nachahmungsprozesse in unterschiedlichen Kontexten. Mit der Arbeit MIMETIC PRACTICE entwickelte sie im Februar 2022 einen partizipativen Raum, in dem BesucherInnen selbst in Aktion treten konnten und unterschiedliche Nachahmungsformen erfuhren. In MIMETIC BODIES IN PUBLIC SPACE, einer Forschungsresidenz an den Münchner Kammerspielen im Rahmen von What is the city? wird öffentliche Körperlichkeit an verschiedenen öffentlichen Orten in München mittels teilhabender Beobachtung untersucht. Hierbei steht im Fokus, wie sich in Zeiten von "social distancing" Körper neu organisieren und sich kollektive, aber auch individuelle Distanzbedürfnisse ausbilden.

Mit der Residenz im schwere reiter wird das gesammelte Material aus dem öffentlichen Raum weiterentwickelt, abstrahiert und zu konkreten Szenen verdichtet. Zwischenkörperliche Handlungen, Gruppenbildung, Momente von Isolation und Zusammengehörigkeit, Nachempfindung, oder auch symbiotisches Verhalten stehen im Fokus. Das Zusammenspiel von Betrachten und Betrachtetwerden moduliert hierbei beständig den Prozess. Zum Abschluss der Residenz zeigen die Künstlerinnen in einem partizipativen Format choreographische Skizzen, Rechercheeinblicke und laden zum gemeinsamen Austausch über MIMETIC BODIES ein.

In der Lothringer 13 Halle entsteht im Anschluss eine raumspezifische Performance mit Vorstellungen am 28. / 29. / 30.07. und anschließender Ausstellung. (28.07. – 21.08.2022).



Yurika Yamatoto, Estefanía Álvarez Ramírez, Annabell Lachner // Choreografie: Lena Grossmann


Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT / gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz


Eintritt frei


[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.