Foto: privat

29. März 2022 / 20:00
dedicated to ...
Birgit Stolzenburg – Hackbrett

schwere reiter musik

Gesprächskonzert mit Johannes X. Schachtner: Das Hackbrett ist in den unterschiedlichsten Ausformungen weltweit in vielen Kulturen zu Hause. Aus der abendländischen Kunstmusik verschwand es während der Barockzeit und führte ein Nischendasein in der alpenländischen Volksmusik. Karl-Heinz Schickhaus holte das Hackbrett aus seinem mitteleuropäischen Dornröschenschlaf und regte namhafte Musikschaffende zu neuen Kompositionen für das Instrument an. Diese Tradition setzt seine Schülerin und heutige Professorin für Hackbrett an der Hochschule für Musik und Theater München, Birgit Stolzenburg, fort und präsentiert Werke, die für sie geschrieben worden sind.



Werke von Max Beckschäfer, Dorothea Hofmann, Peter Kiesewetter, Enjott Schneider // Birgit Stolzenburg (Hackbrett, Tenorhackbrett), Johannes X. Schachtner


Birgit Stolzenburg (Hackbrett, Tenorhackbrett), Johannes X. Schachtner


Eine Produktion von scope – Spielraum für aktuelle Musik in Zusammenarbeit mit Tonkünstler München e.V.


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 2: 12 € / erm. 8 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.