Foto: Rainer Muranyi

12. Februar 2022 / 19:00
Bambi Bambule
We love to entfern you

schwere reiter theater

In "We love to entfern you" setzen sich BAMBI BAMBULE mit der Kulturgeschichte der Vulva – ihren Mythen, Zuschreibungen und ihrer Unsichtbarmachung auseinander. Zwischen Paradiesischen Gärten und Bloody Body Bar stoßen sie auf mythologische Vulva-Held:innen, begegnen eigenen verinnerlichten Glaubenssätzen, stolpern über geschichtliche Frauenverleugnung, erfreuen sich über erlebtes kindliches Empowerment, empören sich über biblisches Lustshaming, feiern persönliche und gesellschaftliche Emanzipationserfolge und machen sich auf die Suche nach Utopien fernab von Binaritätslogiken. Zwei Performer:innen erforschen und erinnern, was ihre eigenen Beziehungen zu ihrem Genital und ihrer Sexualität beeinflusst hat und welche Bilder und Sprache sie geprägt haben.

Diese Produktion ist ein Double Feature mit dem Theaterfilm Der DJ ist mein Vater am 8. + 9. Februar. Bei Teilnahme an beiden Produktionen von Bambi Bambule können Besucher*innen von 5€ Preisreduktion profitieren (24€ /13€ erm.). Dazu Tickets für beide Veranstaltungen online Reservieren und beim Nachnamen den Vermerk «2x Bambi» hinzufügen.



Text, Performance, Regie und Konzept BAMBI BAMBULE (Marie Jordan, Lisa Marie Stojčev) / Bühne, Kostüm, Konzept: Lina Mayer, Theresa Scheitzenhammer / Produktion: Leoni Grützmacher


In Zusammenarbeit mit Lina Mayer und Theresa Scheitzenhammer // Gefördert vom Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder / In Kooperation mit dem E-Werk Freiburg


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.