Dr. Carolin Wiedemann, Foto: privat

27. September 2021 / 18:30 – Neue Halle
Stephanie Metzger im Gespräch mit
Carolin Wiedemann
Was bedeutet es in unserer Zeit, Liebende:r zu sein?

schwere reiter tanz

In ihrer jüngsten Publikation "Zart und frei. Vom Sturz des Patriarchats" (Matthes & Seitz 2021) schlägt Carolin Wiedemann einen Bogen von bestehenden normativen gesellschaftlichen Verhältnissen zu möglichen neuen zwischenmenschlichen Beziehungsformen. Angesichts der steigenden Zahl von Übergriffen, die sich gegen die sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität von Menschen richten und den antifeministischen Argumentationslinien der erstarkenden Rechtsextremen, ist Bewußtseinsarbeit über Normatives geboten. Die Autorin schreibt in ihrem Vorwort: "Am Umgang mit der Frage nach Geschlechtern, nach Identitäten, nach Begehrens- und Beziehungsformen zeigt sich, wie frei unsere Gesellschaft tatsächlich ist und wie gerecht wir sind. An diesen Fragen entscheidet sich, wohin wir steuern."



Vortrag und Gespräch mit der Journalistin und Soziologin Dr. Carolin Wiedemann / Moderation: Stephanie Metzger BR


Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung notwendig. Buchungen für 2 oder 3 Plätze ohne Abstand direkt nebeneinander sind möglich: Bitte reservieren Sie diese gemeinsam.
Eintritt frei
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.