Foto: Gadi Dagon

12. Mai 2021 / 18:00
Die Vorstellung wird live gestreamt
DANCE 2021
Niv Sheinfeld + Oren Laor
Big Mouth

schwere reiter tanz

Im Einklang nebeneinander. Der Gleichschritt wird zum Marsch. Zwei Männer und eine Frau bewegen sich unisono. Sie gehen, fallen in Volkstanzschritte. Die Frau, Keren Levi, trägt Bluse und Rock in israelischen Landesfarben. Sie variiert das Bewegungsmuster, schert kurz aus, die Männer sehen ihr zu. Sie gliedert sich wieder ein, berührt ihre Partner, die ihr entgegentreten, sie zurückholen in die Konformität. Das bereits 2009 in Kollaboration mit Keren Levi entstandene Stück Big Mouth des israelischen Duos Niv Sheinfeld und Oren Laor verkörpert die Spannung zwischen individueller Bewegungslust und dem Sog der Marschbewegung, zwischen persönlicher Entfaltung und kollektiver Stärke. Die drei halten sich, bleiben beieinander, bis es nicht mehr geht, die Frau den Mund zum Schrei verzerrt und schließlich die Männer allein zurücklässt.

Das kurze Stück "Big Mouth" verhandelt den Wunsch nach Selbstentfaltung in festen Strukturen und die Spannungen, die daraus entstehen. Der Gleichklang des Marschierens mit schwingenden Armen wirkt fast entspannt. Die Marschierenden exerzieren kein martialisches "Rechts-links-rechts-links", sondern finden sich in einem ruhigen gemeinsamen Bewegen zusammen, das kurze Ausbrüche zwar toleriert, letztlich aber doch nicht auf Dauer gestattet. Das Stück zeige, so die Kritikerin Elisabeth Nehring, "wie Israels Gesellschaft im Inneren und in ihrer ganzen Ambivalenz funktioniert".



Von + mit: Niv Sheinfeld, Oren Laor, Keren Levi / Originalmusik + Bearbeitung: Didi Erez / Musik: Ori Vidislavski, Effi Netzer / Lichtdesign: Netta Koren / Probenleitung: Karmit Buryan


Im Rahmen von DANCE. Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz der LH München, Koproduktion mit dem Grand Theatre Groningen


Aktuelle Informationen unter [ www.dance-muenchen.de ]

Zugang Stream bitte buchen unter [ München Ticket ]
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München