27. November 2020 / 17:00 – 22:00
6. Internationales Choreografenatelier 2020
Grenzbereiche – Ein Themenraum

schwere reiter tanz

Sechs Medienstationen mit ausgewählten Film- und Redebeiträgen markieren den Auftakt des Choreografenateliers 2020/21 und laden ein zu einem Streifzug durch die unterschiedlichsten Denkfiguren rund um den Begriff der „Grenze“.

‚Grenzthematiken‘ als Gegenstand und Metapher in Politik, Raumforschung, Philosophie, Cultural Studies, Soziologie, Biologie, Psychologie, Kunsttheorie etc. finden ihren Niederschlag bei gesellschaftlich zentralen Fragen zu Identität, Territorium, Geschlecht, Klasse, Nation, Kultur oder Religion. Grenzen scheinen andererseits heute mehr und mehr zu verschwimmen, gleichzeitig gibt es eine offensichtliche Sehnsucht nach Eindeutigkeit und Zugehörigkeit, die sich äußert in Abgrenzungs- und Ausgrenzungsthematiken.

Der Themenraum „Grenzbereiche“ versammelt Beiträge aus den unterschiedlichsten Disziplinen und in den unterschiedlichsten Formaten und bietet einen ersten Einblick in die Thematik, die auch die Fortsetzung des Choreografenateliers 2021 bestimmen wird.



Eine Veranstaltung von Tanztendenz München e.V. Das Choreografenatelier wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München.


Eintritt frei
Anmeldung empfohlen – bitte mit Angabe von Datum und Uhrzeit, da es sonst unter Umständen zu Wartezeiten kommen kann.
Details zum Programm auf [ www.tanztendenz.de ]

Bitte [ HIER ] anmelden.
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München