© André Symann

01. Mai 2024 / 18:00

CUMA
Vacation from Love

schwere reiter theater


Die Liebe, der Sex, der Rausch, der Glanz und die Dreistigkeit nie mit weniger zufrieden zu sein– er hat das alles! So scheint es zumindest. Was aber passiert jenseits der Magie der Bühne? Wo endet der Glamour der Show und wo beginnt der private Größenwahn? Das Physical Theatre Konzert Vacation from Love enthüllt das bittersüße „life on the road“ eines Sängers und seine Liebesaffären mit der Band.

Aus neu interpretierten Lieder der kanadischen Künstlerin Michelle Gurevich entsteht eine eigene Bühnenrealität. In einer Mischung aus Live-Musik, Drag Performance und Tanz werden hierbei gesellschaftliche Normen von Geschlechter- und Beziehungsmodellen humorvoll aber zugleich ernsthaft hinterfragt. Drumsticks werden geworfen, es wird auf dem Klavier getanzt, getrunken und geschrien. Es wird wild, irritierend und unterhaltsam. Im Zentrum des Stücks steht die Entscheidung, das Leben in all seinen Nuancen auszukosten ohne sich dabei von gesellschaftlichen Konventionen beschränken zu lassen, oder, wie es bei Gurevich heißt:
„Why resist temptation?“

Sprache: Englisch




English version

The love, the sex, the thrill, the splendour and the audacity to never settle for less - he has it all! Or so it seems. But what happens beyond the magic of the stage? Where does the glamour of the show end and the private illusions of grandeur begin? The physical theatre concert Vacation from Love reveals the bittersweet "life on the road" of a singer and the love affairs with the band.

Songs from the Canadian artist and musician Michelle Gurevich are interpreted anew and shape a stage reality out of the ordinary. In a mixture of live music, drag performance and dance, social norms of gender and relationship models are questioned with equal amounts of humour and ernesty. Drumsticks are thrown, there is dancing on the piano, drinking and shouting. It gets wild, disturbing and entertaining. At the centre of the piece resides the decision to savour life in all its nuances without being limited by social conventions, or, as Gurevich puts it:

„Why resist temptation?“

Language: English




Konzept + Inszenierung: Elina Brams Ritzau | Musik + Performance: Bruna Cabral, Jakob Jentgens, Elina Brams Ritzau | Outside Eye: Saskia Rudat | Kostüme: Alexandra Tivig, Elina Brams Ritzau | Licht: Oliver Semrau | Ton: Martin Preu | Original Score: Michelle Gurevich




CUMA ist ein interdisziplinäres Kollektiv bestehend aus den Musiker*innen und Performer*innen Bruna Cabral, Jakob Jentgens und Elina Brams Ritzau. Für ihr erstes abendfüllendes Stück Vacation from Love wurden sie 2021 mit dem Folkwang Preis ausgezeichnet. Mit dem Format des Physical-Theatre-Konzerts schaffen sie ein lustvolles Spektakel, dass durch Musik, Tanz und Drag gesellschaftliche Normen und Stereotypen hinterfragt, auf den Kopf stellt und die dahinter versteckten Ambiguitäten zelebriert.
Mehr über das Kollektiv erfahrt ihr hier .




Die Produktion wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen




Diese Veranstaltung ist Teil des Festivals „go drag! munich“. Die Genderperformance-Legende Bridge Markland und die Drag-Künstlerin Ruby Tuesday bringen als Kuratorinnen Drag von weiblichen, trans* und nicht-binären Künstler*innen nach München!

Nach zwei erfolgreichen Ausgaben in Berlin finden sich erstmalig in München unterschiedlichste Institutionen zusammen und laden mit Künstler*innen aus Kenia, ganz Europa und natürlich aus Deutschland und München alle dazu ein, die Vielfalt von weiblichen, nicht-binären und trans* Drag-Künstler*innen zu erfahren: Eine Welt voller Glitzer und Widerstand, in der Geschlechtergrenzen durchbrochen und auf den Kopf gestellt werden!

Weitere Infos zum go drag! munich gibt es [ hier ].

[ Ticket kaufen ]   [ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.