© Arnaud Ele

20. April 2024 / 20:00

Andromeda Mega Express Orchestra

schwere reiter musik


Das Andromeda Mega Express Orchestra (AMEO) gilt mittlerweile als eines der unverkennbarsten und eigenwilligsten Großensembles der internationalen Szene. Nach vier gefeierten Alben, weit über 200 Konzerten in 25 Ländern auf vier Kontinenten, ist es derzeit eine zwölfköpfige Gruppe, die sich flexibel erweitern kann. Es spielt vorwiegend Kompositionen des Gründers Daniel Glatzel, welche stets musikalische Grenzen überwinden und erweitern. AMEO schöpft aus einem bunten Spektrum von Jazz, Klassik, Avantgarde, Independent und Electronica. Teil seines aktuellen Programms wurde eigens für eine audiovisuelle Show im Berghain kreiert. Desweiteren gab es Konzerte u.a. in den großen Sälen der Berliner, Kölner und Elbphilharmonie, beim Roskilde Festival, NDR - das neue Werk, Zürcher Festspiele, uvm.
2021 wurde AMEO als erstes Großensemble mit dem Deutschen Jazzpreis geehrt. 2024 ist es als "Ensemble des Jahres" nominiert.
Bayerischer Rundfunk: "Wie ein musikalisches Schlaraffenland, man kommt aus dem Staunen nicht heraus."



Daniel Glatzel (cl, ts, a-git, comp), Laure Mourot (fl), Oliver Roth (fl), Sonja Horlacher (fl), Johannes Böhmer (tp), N.N. (tb), Anna Viechtl (harp), Taiko Saito (vib, perc), Valentin Gerhardus (synt, live-elec, p), Kalle Zeier (e-git), Matthias Pichler (db), Marius Wankel (dr)

Mehr über das Andromeda Mega Express Orchestra erfahren Sie hier.
[ Ticket kaufen ]   [ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.